HC20 Kabellose Handbedienung für Dualantriebe in Komfortbetten
Bedienelemente

HC20 Wireless

Die HC20 ist eine kabellose Handbedienung für komplexere Systeme mit TWINDRIVE Dualantrieben in Komfortbetten. Kommunikation per Funk oder Bluetooth. Ergonomisch und benutzerfreundliche Tasten mit Hintergrundbeleuchtung und Taschenlampenfunktion.

Produktbeschreibung

HC20 Wireless

Die kabellose Handbedienung HC20 wurde für den Einsatz mit TWINDRIVE® Systemen oder CBH Advanced Systemen in Komfortbetten entwickelt. 

Die Handbedienung basiert auf einer Funk- oder Bluetooth®-Verbindung. Sie besitzt ein zeitgemäßes Design, das den gegenwärtigen Trends in der Innenarchitektur entspricht.

Die HC20 vereint ergonomisches Design und Funktionalität in einer benutzerfreundlichen Handbedienung und kommt ohne störende Kabel aus. Die HC20 bietet standardmäßig eine Memory-Funktion, Tasten mit Hintergrundbeleuchtung für zusätzliche Benutzerfreundlichkeit und eine Taschenlampenfunktion. Sie können bis zu vier Kanäle oder beispielsweise die Massagefunktion Ihres Bettsystems steuern.

Datenblatt

Datenblatt HC20 Wireless

Datenblatt als Online-Magazin ansehen oder als PDF herunterladen.

Montageanleitung TWINDRIVE TD4 Advanced

In dieser Montageanleitung erfahren Sie, wie Sie Ihre LINAK TWINDRIVE Produkte montieren, benutzen und warten.

Erweitern Sie Ihre Komfortzone

Sie benötigen sichere und zuverlässige Antriebssysteme, die Tag für Tag funktionieren? Das TWINDRIVE System ist das richtige System für Bettenhersteller.

HOMELINE Produktübersicht

Entdecken Sie die Vielfalt der TWINDRIVE Systeme, die sich durch einen leisen Betrieb und kleine Einbaumaße auszeichnen und sowohl in Boxspringbetten als auch in Lattenrostbetten eingesetzt werden.

TD4 Kurzanleitung – Verbinden von Geräten und mechanisches Absenken

Erfahren Sie, wie Sie in nur wenigen Schritten Geräte per Bluetooth® mit dem Dualantrieb TD4 verbinden und wie Sie bei Stromausfällen ein Komfortbett mit TD4 mechanisch absenken können.

Support

Das Bett funktioniert überhaupt nicht (TD1)

Mögliches Problem: Der TWINDRIVE TD1 ist nicht an die Stromversorgung angeschlossen.
Versuchen Sie Folgendes/Lösung: Versuchen Sie, eine Lampe oder ein ähnliches Gerät an die Stromversorgung anzuschließen, um zu überprüfen, ob die erforderliche Versorgungsspannung bereitgestellt wird.

Mögliches Problem: Die Stecker sind nicht korrekt in den TWINDRIVE TD1 eingesteckt
Versuchen Sie Folgendes/Lösung: Prüfen Sie alle Anschlüsse.

Mögliches Problem: Weisen die Kabel sichtbare Beschädigungen auf?
Versuchen Sie Folgendes/Lösung: Beschädigte Teile müssen ausgetauscht werden. Wenden Sie sich an das Unternehmen, bei dem Sie das Bett gekauft haben.

Das Bett funktioniert überhaupt nicht (TD3)

Prüfen:  Ist der TWINDRIVE TD3 an die Stromversorgung angeschlossen?

Versuchen Sie Folgendes/Lösung: Versuchen Sie, eine Lampe oder ein ähnliches Gerät an die Stromversorgung anzuschließen, um zu überprüfen, ob die erforderliche Versorgungsspannung bereitgestellt wird.


Mögliches Problem: Die Stecker sind nicht korrekt in den TWINDRIVE TD3 eingesteckt 

Versuchen Sie Folgendes/Lösung: Prüfen Sie alle Anschlüsse. Verwenden Sie die Zugentlastung des TD3, um sicherzustellen, dass das Kabel nicht herausgezogen werden kann. Befolgen Sie das im Video gezeigte bzw. unten beschriebene Verfahren.

Die Funkhandbedienung funktioniert nicht.

Die Handbedienung muss mit dem TWINDRIVE TD1 280 (Memory) unter dem Bett gekoppelt werden.

Befolgen Sie das im Video gezeigte bzw. unten beschriebene Verfahren.

  1. Drücken Sie die Reset-Taste an dem Funkempfänger, der am TD1 befestigt ist.
  2. Halten Sie die Reset-Taste gedrückt, während Sie eine beliebige Taste auf der Handbedienung drücken. Wenn mehrere Handbedienungen verwendet werden sollen, halten Sie die Reset-Taste weiterhin gedrückt und drücken Sie eine beliebige Taste auf jeder weiteren Handbedienung.
  3. Ihr Bett ist jetzt einsatzbereit.

Die LINAK Handbedienung für ein verstellbares Bett funktioniert nicht

Die LINAK Handbedienung für ein verstellbares Bett funktioniert nicht

Falls Sie Probleme mit der Handbedienung Ihres verstellbaren Betts haben, wenden Sie sich bitte an den Händler, bei dem Sie das Bett gekauft haben. 
LINAK verkauft keine Ersatzteile an die Eigentümer der Betten.

Die Nackenteilverstellung des Betts funktioniert nicht. Sie lässt sich nicht ausfahren.

Der Linearantrieb zur Nackenteilverstellung muss initialisiert werden. Befolgen Sie das im Video gezeigte bzw. unten beschriebene Verfahren.

TD3 und LA27 – Wie Sie Ihr Antriebssystem initialisieren

  1. Drücken Sie die Ab-Taste des Linearantriebs.
  2. Halten Sie die Ab-Taste gedrückt, bis der Linearantrieb die innere Position erreicht hat und vollständig stoppt.
  3. Lassen Sie die Taste der Handbedienung los.
  4. Drücken Sie die Ab-Taste des Linearantriebs und halten Sie sie 5 Sekunden lang gedrückt.
  5. Sie können den Linearantrieb jetzt ausfahren.

Das System ist jetzt initialisiert.

Die Nackenteilverstellung findet die korrekte Memory-Funktion nicht.

Der Linearantrieb zur Nackenteilverstellung muss initialisiert werden. Befolgen Sie das im Video gezeigte bzw. unten beschriebene Verfahren.

Initialisieren des Antriebssystems TD1RF (mit Memory-Funktion) und LA27

  1. Fahren Sie den LA27 – ohne Unterbrechung bis zum Anschlag – in die äußere Position.
  2. Lassen Sie die Taste wieder los.
  3. Fahren Sie den LA27 – ohne Unterbrechung bis zum Anschlag – in die innere Position.
  4. Lassen Sie die Taste wieder los.

Das System ist jetzt initialisiert.

Initialisieren eines Einzelantriebssystems

So initialisieren Sie ein Einzelantriebssystem

  1. Stecken Sie den Netzstecker ein
  2. Die Linearantriebe müssen in die innere Position eingefahren sein
  3. Drücken Sie etwa 5 Sekunden lang die „Abwärts“-Taste auf der Handbedienung des Linearantriebs
  4. Der Linearantrieb wird initialisiert und kann anschließend ausgefahren werden
  5. Wiederholen Sie diesen Vorgang für jeden Linearantrieb, indem Sie die entsprechende „Abwärts“-Taste auf der Handbedienung drücken
  6. Das Antriebssystem ist jetzt initialisiert

Koppeln von Handbedienungen mit einem CBH Advanced System per Bluetooth® Adapter

So koppeln Sie Handbedienungen per Bluetooth® Adapter mit einem CBH Advanced System

  1. Stecken Sie den Netzstecker ein 
  2. Der Bluetooth® Adapter blinkt 3 Minuten lang, um anzuzeigen, dass der Kopplungsmodus aktiv ist
  3. Um eine Handbedienung zu koppeln, drücken Sie die beiden obersten Tasten, während der Adapter blinkt
  4. Ein langes Aufblinken zeigt an, dass das Koppeln erfolgreich durchgeführt wurde
  5. Alle LINAK Handbedienungen werden gekoppelt, indem die beiden obersten Tasten gedrückt werden

So koppeln Sie eine Handbedienung zu einem späteren Zeitpunkt

  1. Starten Sie den Kopplungsmodus erneut
  2. Ziehen Sie den Netzstecker und warten Sie 10 Sekunden
  3. Stecken Sie den Netzstecker ein
  4. Der Bluetooth® Adapter blinkt 3 Minuten lang, um anzuzeigen, dass der Kopplungsmodus aktiv ist
  5. Wiederholen Sie den Kopplungsvorgang mit der anderen Handbedienung
  6. Das System ist jetzt gekoppelt und einsatzbereit
 

Montieren eines Einzelantriebssystems

So montieren Sie ein Einzelantriebssystem

Das System besteht aus:
Einzelantrieb(e)
1 × Schaltnetzteil
1 × CBH Advanced
1 × Bluetooth® Handbedienung
1 × Bluetooth® Adapter

  1. Schließen Sie die Einzelantriebe für die Verstellung von zum Beispiel der Rücken- und Beinteile in den Kanälen 1 und 2 an (Bei der CBH Advanced mit 3 Kanälen kann der dritte Kanal auch für einen Linearantrieb genutzt werden)
  2. Stecken Sie das DC-Kabel in die CBH Advanced
  3. Stecken Sie den Bluetooth® Adapter in die CBH Advanced
  4. Stecken Sie den Netzstecker ein
  5. Koppeln Sie die Handbedienung, indem Sie die beiden oberen Tasten gleichzeitig drücken
  6. Das System kann jetzt eingerichtet werden

Montieren eines Einzelantriebssystems mit Massagemotoren

So montieren Sie ein Einzelantriebssystem mit Massagemotoren

Das System besteht aus:
Einzelantrieb(e)
Massagemotor(en)
1 × Schaltnetzteil
1 × CBH Advanced
1 × Bluetooth® Handbedienung
1 × Bluetooth® Adapter

  1. Schließen Sie die Einzelantriebe an die Kanäle 1 und 2 an, z. B. für die Rücken- und Beinteilverstellung
  2. Schließen Sie die Massagemotoren an die Kanäle 3A und 3B an
  3. Stecken Sie das 2-polige DC-Kabel in die CBH Advanced
  4. Stecken Sie das andere Ende des Kabels in das Schaltnetzteil und stecken Sie auch das Netzkabel ein
  5. Stecken Sie den Netzstecker ein
  6. Stecken Sie den Bluetooth® Adapter in die CBH Advanced
  7. Koppeln Sie die Handbedienung
  8. Das System ist jetzt gekoppelt und einsatzbereit

Parallellauf mit dem TD4 Advanced

So schließen Sie ein TD4 Advanced System an und richten es für den Parallellauf ein

Das System besteht aus:
2 × TD4 Advanced
2 × Schaltnetzteil
1 × serielles Kabel
1 × Bluetooth® Handbedienung 

  1. Verbinden Sie die beiden Schaltnetzteile mit den beiden TD4 Advanced
  2. Verbinden Sie die beiden TD4 Advanced untereinander mit dem seriellen Kabel
  3. Stecken Sie die Netzstecker beider Antriebe ein
  4. Koppeln Sie die Handbedienung
  5. Das TD4 System wird jetzt über die Handbedienung parallel verfahren

Kaufen einer neuen LINAK Handbedienung für ein verstellbares Bett

Falls Sie für Ihr verstellbares Bett eine neue Handbedienung benötigen, wenden Sie sich bitte an den Händler, bei dem Sie das Bett gekauft haben. 
Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie Ihre Handbedienung verloren haben, ob Ihre Handbedienung kaputt gegangen ist oder die Batterie Ihrer Handbedienung leer ist und nicht gewechselt werden kann. Ihr Händler wird Ihnen bei der Bestellung einer neuen Handbedienung behilflich sein. LINAK verkauft keine Ersatzteile an die Eigentümer der Betten.

So speichern Sie Memory-Positionen auf einer Handbedienung

So speichern Sie Memory-Positionen auf einer Handbedienung

  1. Bringen Sie das Bett in eine von Ihnen bevorzugte Position
  2. Drücken Sie die Taste S und wählen Sie dann die Nummer, unter der Sie die Position speichern möchten
  3. Die Position ist jetzt gespeichert
  4. Wenn Sie später zu dieser Position zurückkehren möchten, drücken Sie einfach die Taste, unter der Sie die Position gespeichert haben, und halten Sie diese gedrückt

TD3 – Wie Sie Bluetooth Handbedienungen einrichten

  1. Stecken Sie den Bluetooth Adapter in den an die Stromversorgung angeschlossenen TD3.
  2. Der Adapter befindet sich jetzt im Pairing-Modus. Dies wird durch eine blau blinkende LED angezeigt.
  3. Drücken Sie gleichzeitig die Tasten „Auf“ und „Ab“ auf der Bluetooth Handbedienung. Das Licht blinkt längere Zeit, um anzuzeigen, dass die Verbindung zwischen der Handbedienung und dem Linearantrieb hergestellt wird.

TD3 – Wie Sie Funk-Handbedienungen einrichten

  1. Drücken Sie die Reset-Taste am TD3. Das Bett bewegt sich in eine flache Position. Halten Sie die Taste gedrückt, bis der Motor vollständig stillsteht.
  2. Lassen Sie die Reset-Taste los.
  3. Drücken Sie erneut die Reset-Taste am TD3.
  4. Halten Sie die Reset-Taste gedrückt, während Sie eine beliebige Taste auf der Handbedienung drücken.
  5. Wenn mehrere Handbedienungen verwendet werden sollen, halten Sie die Reset-Taste weiterhin gedrückt und drücken Sie eine beliebige Taste auf jeder weiteren Handbedienung.

Ihr Bett ist jetzt einsatzbereit.

TD4 – Wie Sie Bluetooth Handbedienungen einrichten

  1. Versetzen Sie den TD4 in den Kopplungs-Modus, indem Sie ihn an die Stromversorgung anschließen.
  2. Das Produkt befindet sich jetzt im Kopplungs-Modus. Das Unterbettlicht blinkt auf, um dies anzuzeigen.
  3. Drücken Sie gleichzeitig die Tasten „Auf“ und „Ab“ auf der Bluetooth Handbedienung. Das Licht blinkt längere Zeit, um anzuzeigen, dass die Verbindung zwischen der Handbedienung und dem Linearantrieb hergestellt wird.
 

Wie Sie die Zugentlastung des TD1 verwenden

Durch das Verwenden der Zugentlastung wird verhindert, dass der Kabelstecker aus dem TD1 gezogen werden kann, was eine Fehlfunktion auslösen oder den Stecker beschädigen könnte.

Wie Sie die Zugentlastung verwenden – sehen Sie sich das Video an.

Wie Sie die Zugentlastung des TD3 verwenden

Durch das Verwenden der Zugentlastung wird verhindert, dass der Netzstecker aus dem TD3 gezogen werden kann, was möglicherweise eine Fehlfunktion auslösen könnte.

Wie Sie die Zugentlastung verwenden – sehen Sie sich das Video an.

Mögliches Problem: Weisen die Kabel sichtbare Beschädigungen auf?
Versuchen Sie Folgendes/Lösung: Beschädigte Teile müssen ausgetauscht werden. Wenden Sie sich an das Unternehmen, bei dem Sie das Bett gekauft haben.

Sie haben eine Frage zur elektrischen Linearantriebstechnik?

– Wir sind kein Orakel. Aber wir sind Experten für Antriebstechnik. Sie können uns also gerne Fragen zu diesem Thema stellen.