Elektrische Linearantriebe für die industrielle Fertigung beflügeln französischen Erfolg
Anwenderbericht

Optimale Materialhandhabung in der industriellen Fertigung dank elektrischer Verstellung

Das französische Unternehmen MZR ist auf Lösungen für die industrielle Fertigung spezialisiert. Hier verzeichnet der Inhaber eine steigende Nachfrage nach elektrisch verstellbaren Lösungen. Für ihn ist das kein Zufall.

Für Frederic Mazoyer ist die elektrische Verstellung immer die erste Wahl. Obwohl er in seinen Maschinen zur Materialhandhabung in der industriellen Fertigung auch pneumatische und hydraulische Systeme einsetzt, liegen die Vorteile der elektrischen Verstellung für ihn klar auf der Hand. Die Bewegung ist präzise, die Umweltbilanz viel besser. Elektrische Linearantriebe verbrauchen nur Energie, wenn sie tatsächlich tätig sind. Pneumatische und hydraulische Systeme hingegen benötigen Kompressoren. 

Mazoyer hat sein Unternehmen MZR im Jahr 2006 gegründet. Die Geschäftsidee war, Produkte und Lösungen für die industrielle Fertigung anzubieten. Flexibilität und Mobilität sind hierbei wichtige Faktoren. 

„In zahlreichen Fertigungslinien ändern sich die Prozesse und Anforderungen ständig. Deshalb müssen Unternehmen ihre Fertigungslinien immer wieder anpassen und verändern. Genau hier kommen unsere Produkte ins Spiel. Wir sorgen für optimale Arbeitsabläufe“, so Frederic Mazoyer.

MZR hat es sich zum Ziel gesetzt, die Fertigung mit Plug-and-Play™-Lösungen zu optimieren. Elektrische Linearantriebe von LINAK sind wichtige Bestandteile seiner Produkte. Sie gewährleisten die Verstellung von Produkten für die Materialhandhabung und somit die notwendige Flexibilität der Arbeitsumgebung.

Optimale Materialhandhabung in der industriellen Fertigung dank elektrischer Verstellung
 

Elektrische Antriebe für verschiedene Zwecke
Ein wichtiges Segment des Produktsortiments von MZR sind Montagetische in verschiedenen Ausführungen mit unterschiedlichen Funktionen. Neben Montagetischen, die mithilfe eines Scherenmechanismus in der Höhe verstellt werden können, bietet MZR auch kippbare Montageplattformen. Große Glasscheiben, Fassadenplatten und andere Gebäudeteile können in der Fertigung leicht bearbeitet und dann für den Transport oder zur weiteren Montage gekippt werden. 

Für die Kippfunktion nutzt MZR elektrische Linearantriebe von LINAK®. Sie bieten ausreichend Kraft und lassen sich einfach in bestehende elektrische Systeme integrieren. Anders als bei pneumatischen und hydraulischen Systemen kann die Bewegung exakt gesteuert werden. Dank ihrer Batteriesysteme können die mobilen Montagetische flexibel eingesetzt werden und die Bauteile sind innerhalb einer Fertigungslinie leicht zu transportieren.

Optimale Materialhandhabung in der industriellen Fertigung dank elektrischer Verstellung

„Für uns ist es wichtig, dass die Nutzer stets in der besten Haltung arbeiten können“, erklärt Frederic Mazoyer. „Dadurch werden nicht nur der Komfort und die Effizienz verbessert, sondern die Nutzer vor allem vor Muskelerkrankungen geschützt.“

Höhenverstellbare Arbeitsbereiche werden in Fertigungslinien immer beliebter. MZR bietet ein Sortiment an verschiedenen mobilen Werkbänken an, die mithilfe eines Scherenmechanismus höhenverstellbar sind. Häufig sind die zu bewegenden Bauteile groß und schwer. Hier trumpfen die Linearantriebe von LINAK auf.

 

Der LINAK Linearantrieb LA36 bringt eine Kraft von bis zu 10.000 Newton auf. Wenn das nicht ausreicht, werden zwei Linearantriebe eingesetzt, die dank integrierter Elektronik exakt parallel verfahren werden. Dank der optionalen integrierten Steuerung (IC) lässt sich ein Parallellauf der Linearantriebe einfach umsetzen.

Die Vorteile von Linearantrieben mit integrierter Steuerung
LINAK bietet bereits seit einiger Zeit elektrische Linearantriebe mit integrierter Steuerung (IC) an. Diese IC-Antriebe eröffnen zahlreiche Möglichkeiten. LINAK bietet vier verschiedene IC-Varianten: Basic, Advanced, Parallel und eine Ausführung mit BUS-Kommunikation. Falls mehrere Linearantriebe parallel verfahren werden müssen, ist die Variante „Parallel“ die richtige Wahl. Bis zu acht identische IC-Antriebe können kombiniert und parallel aus- und eingefahren werden. Es bedarf keiner zusätzlichen Steuerung oder Verkabelung. Die Linearantriebe kommunizieren über ihr eigenes BUS-System direkt miteinander.

„Für unsere Produkte benötigen wir eine leise, leistungsstarke Bewegung. Linearantriebe von LINAK bieten außerdem einen Soft-Start, was ideal für unsere Anforderungen ist“, so Frederic Mazoyer. Die meisten Bauteile wiegen bis zu 300 Kilogramm. Neben der kraftvollen Bewegung bieten die Linearantriebe auch eine sichere Selbsthaltekraft. „Auch hier sind die Produkte von LINAK herausragend“, sagt Mazoyer.  

Dank der elektrischen Unterstützung von Arbeitsprozessen verschiedenster Art wird in der Fertigung weniger Strom verbraucht als noch vor Jahrzehnten. Bei MZR wird jedes Produkt individuell auf die Anforderungen des Kunden abgestimmt. Das heißt, dass Anforderungen stark variieren können. Jedoch bieten alle eine optimale, ergonomische Unterstützung bei den alltäglichen Arbeitsschritten in der Fertigungsumgebung. Dank der elektrischen Linearantriebe von LINAK erfolgt die Bewegung leise, energiesparend und zuverlässig.

Dateien

Fokus auf Industrieautomation

In dieser Broschüre stellen wir Ihnen verschiedene Optionen zum Einbau von Antriebssystemen vor, mit denen Sie die Produktivität der Industrieautomation steigern können.

Anzeigen

Sie haben eine Frage zur elektrischen Linearantriebstechnik?

– Wir sind kein Orakel. Aber wir sind Experten für Antriebstechnik. Sie können uns also gerne Fragen zu diesem Thema stellen.