Alternde Gesellschaften als Herausforderung für das Gesundheitssystem

Die zunehmende Alterung der Bevölkerung

Die aktuellen demographischen Veränderungen führen zu einer deutlichen Zunahme des Anteils von älteren Menschen an der Bevölkerung. Dies bringt eine Reihe von Herausforderungen für das Gesundheitssystem mit sich – Herausforderungen, die nur mit neuen und innovativen Lösungen bewältigt werden können.

Vier wesentliche Trends im Gesundheitswesen

Der dänischen Statistikbehörde Danmarks Statistik1 zufolge wird die Anzahl an älteren Menschen in den nächsten zehn Jahren erheblich zunehmen. Die Anzahl der Personen über 80 wird in den nächsten zehn Jahren in Dänemark voraussichtlich um 150.000 Personen wachsen, wohingegen die Gruppe der Personen zwischen 65 und 79 bis zum Jahre 2028 um 58.000 Personen wachsen wird. Für die weitere Zukunft wird erwartet, dass 2053 jeder zehnte Einwohner mindestens 80 Jahre alt sein wird. Der gleiche Trend ist wohl auch in anderen europäischen Ländern zu erwarten. 

Steigender Bedarf an medizinischer Betreuung
Die alternden Gesellschaften sind eine Herausforderung für unsere Gesundheitssysteme. Da das Altern Auswirkungen auf den menschlichen Körper hat, wird für eine zunehmende Anzahl von Menschen die medizinische Betreuung erforderlich. Leider wächst die Anzahl an jungen Menschen nicht im gleichen Maße wie die Anzahl der alten Menschen, weshalb es zu einem Mangel an Pflegekräften kommen wird und es nicht möglich sein wird, die große Gruppe alternder Menschen in der Gesellschaft zu unterstützen. Aus diesem Grund sind neue Anwendungen und neue Technologien entscheidende Faktoren, wenn auch weiterhin jeder ein angemessenes Maß an Pflege und Aufmerksamkeit erhalten soll.

Neue Arten der Pflege
Glücklicherweise konzentrieren sich viele Unternehmen auf die Entwicklung von neuen Produkten, die ältere Menschen unterstützen und den Pflegekräften die Arbeit erleichtern. Das bedeutet allerdings nicht, dass es zu Einschränkungen bei der Pflege kommen wird! Ganz im Gegenteil. Die Pflege wird nur anders ausgeübt. Mit mehr Hilfsgeräten können Pflegekräfte effizienter, ältere Menschen unabhängiger und selbstständiger sein. 

Wie bereits in der Beschreibung von Trend Nr. 2 erwähnt, werden „Würde und Unabhängigkeit“ immer wichtiger. Ältere Menschen möchten unabhängig bleiben und so lange wie möglich in ihrem eigenen Zuhause wohnen können. Sie sind bereit, Geld für Hilfsgeräte auszugeben, mit denen sie weniger Unterstützung durch Pflegekräfte benötigen. 

Daten liefern wertvolle Erkenntnisse
Eine der Technologien, die dazu beitragen kann, der wachsenden Gruppe von älteren Menschen zu helfen, ist das „Internet der Dinge“ (Trend Nr. 1). Indem medizinische Geräte mit dem Internet verbunden werden, ist es möglich, Daten über den Zustand der Patienten oder den Servicestatus des Geräts zu erheben. So können notwendige Pflegemaßnahmen effizient geplant und Hilfsgeräte gewartet werden, bevor sie ausfallen.

LINAK arbeitet mit verschiedenen Unternehmen zusammen, die innovative und nützliche Produkte für ältere Menschen entwickeln. Darüber hinaus haben wir ein Datenerhebungs-Tool entwickelt, das in verschiedenen gesundheitlichen Hilfsmitteln eingesetzt werden kann, um Pflege effizienter zu gestalten.

1Dänische Regierungsbehörde, die dem Wirtschaftsministerium untersteht. 

 

Sie haben eine Frage zur elektrischen Linearantriebstechnik?

– Wir sind kein Orakel. Aber wir sind Experten für Antriebstechnik. Sie können uns also gerne Fragen zu diesem Thema stellen.