News 24. Jänner 2019

Intelligente Verstellung von Leitern in Baumaschinen für bessere Ergonomie

Die ergonomischen Bedingungen in schweren Baumaschinen lassen sich mit relativ einfachen Maßnahmen signifikant verbessern. Elektrische Linearantriebe haben sich an Leitern als äußerst effektiv erwiesen – nicht nur, um das Betreten und Verlassen der Kabine sicherer zu machen.

Die moderne Bauwirtschaft sieht sich mit einer großen Herausforderung konfrontiert. Das durchschnittliche Risiko von Muskel-Skelett-Erkrankungen (MSE) ist bei den Arbeitern in dieser Branche dauerhaft höher als bei den Arbeitern aller anderen Branchen zusammengenommen. Um diese Herausforderung zu meistern, kann es jedoch helfen, die ergonomischen Bedingungen zu verbessern. Zu diesem Zweck stellen Linearantriebe von LINAK in elektrisch einfahrbaren Zugangssystemen sicher, dass die Kabine problemlos betreten und verlassen werden kann. 

Obwohl rund 90 Prozent der kleineren Bauunternehmen in den USA ein Sicherheitsprogramm umsetzen, besitzt nur ein Drittel von ihnen auch ein Ergonomieprogramm. Angesichts dessen sowie eines geschätzten jährlichen Lohn- und Gehaltsausfalls von 46 Mio. US-Dollar in der privaten Bauwirtschaft der USA besteht ein Anreiz für Investitionen in ergonomische Lösungen.

Sicheres und ergonomisches Betreten und Verlassen von Kabinen über verstellbare Leitern
Verstellbare Leitern – oder andere elektrisch einfahrbare Zugangssysteme – gewährleisten den sicheren Zugang, weil sie die Leiter in größere Bodennähe bringen. Maschinenbediener können dank gut sichtbarer, abgewinkelter Trittstufen die Kabine sicherer und ergonomischer betreten und verlassen. Außerdem werden die Knie des Fahrers geschont, da sich die unterste Trittstufe näher am Boden befindet.

Intelligente Verstellung von Leitern in Baumaschinen für bessere Ergonomie
 

Durch die Verbesserung der ergonomischen Bedingungen lässt sich die Anzahl der Arbeitstage, die infolge von MSE ausfallen, wahrscheinlich reduzieren. Allein im Vereinigten Königreich kommt es jährlich zu 6,6 Mio. Ausfalltagen und leiden 469.000 Arbeiter an (neuen oder lange bestehenden) MSE. 

Das System bietet mehrere Vorteile
Für Bauunternehmen bietet ein elektrisch einfahrbares Zugangssystem noch weitere Vorteile. Wenn die Leiter über batteriegetriebene Linearantriebe verstellt wird, ist diese nicht länger vom Hydrauliksystem abhängig. Das Leitersystem ist auch dann funktionsfähig, wenn der Hauptmotor nicht läuft. Man braucht lediglich Strom aus der Batterie und eine Fernbedienung. 

Darüber hinaus kann das System als zusätzlicher Schutz vor Diebstahl/Vandalismus dienen, da höher gelegene Kabinen ohne ausgefahrene Leiter nur schwierig zu erreichen sind. Gemäß ISO 2867:2011 muss die Leiter für den Zugang zur Kabine eingeschaltet und voll ausgefahren werden.

Ergonomie ist wichtig – auch im Baubereich! 

Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, was LINAK bei Baufahrzeugen tun kann, besuchen Sie unsere Branchen-Webseite für die Bauwirtschaft. Wenn Sie weitere Informationen erhalten möchten, können Sie sich auch gerne an Ihre lokale LINAK Niederlassung wenden

 

Sie haben eine Frage zur elektrischen Linearantriebstechnik?

– Wir sind kein Orakel. Aber wir sind Experten für Antriebstechnik. Sie können uns also gerne Fragen zu diesem Thema stellen.