Stellen Sie um auf digital – mit Bus-Kommunikation in Antriebssystemen in Krankenhaus- und Pflegeanwendungen
News 04. April 2018

Wie das Gesundheitswesen von der Umstellung von analog auf digital profitieren kann

Als LINAK das OpenBus™ Basic System auf den Markt gebracht hat, das auf der Steuereinheit CO41 und dem Bedienpanel ACOM basiert und für verstellbare Krankenhaus- und Pflegeanwendungen gedacht ist, waren plötzlich die Türen offen für zahlreiche nützliche Anwendungen, die die Effizienz, die Sicherheit und den Patientenkomfort verbessern.

Wenn Sie die analoge Antriebslösung Ihres verstellbaren Krankenhausbetts, um nur ein Beispiel zu nennen, durch ein digitales System auf Basis von OpenBus™ ersetzen, werden Sie sofort mehrere Verbesserungen an ihrem Bett entdecken. Am auffälligsten ist, dass von jetzt an zu einem bestimmten Zeitpunkt nicht mehr nur eine Bewegung, sondern ein wohl koordiniertes Muster von gleichzeitigen Bewegungen ausgeführt werden kann. 

Statt erst das Rückenteil und dann das Beinteil in die gewünschte Position zu bringen und dann vielleicht das Bett abzusenken, können Sie mit OpenBus™ Ihr Bett mit einem Knopfdruck von der horizontalen Position in die TV-/Stuhlposition verstellen. 

OpenBus™ ermöglicht die Auf-/Abbewegung mit zwei Linearantrieben im Parallellauf. So wird sichergestellt, dass Krankenhaus- und Pflegebetten während des Verstellens in einer perfekten Horizontalen bleiben. 

Intuitive Bedienpanels erleichtern die Bedienung für jedermann
Auf der Frontfolie des ACOM findet der Benutzer eindeutige, selbsterklärende Symbole. So wird die Positionsänderung – für das Pflegepersonal wie für den Patienten – zum Kinderspiel. Die Sperrfunktion ist eindeutig mit einem „Schlüssel“-Symbol gekennzeichnet. Mit dieser Funktion kann das Pflegepersonal einen oder mehrere Linearantriebe sperren und verhindern, dass ein Patient mit z. B. einem gebrochenen Bein versehentlich Bewegungen ausführt, die seiner Gesundheit abträglich sind.


OpenBus™ unterstützt Sie bei der Verbesserung der Sicherheit
Verschiedene Funktionen, wie Sie Ihnen selbst mit einem einfachen digitalen System zur Verfügung stehen, helfen Ihnen dabei, die Sicherheit Ihres verstellbaren medizinischen Geräts zu verbessern. LINAK OpenBus™ Systeme für Krankenhausbetten verfügen über Trend-/Anti-Trend-Funktionen sowie eine CPR-Taste, mit der sich das Bett auf Knopfdruck direkt in eine Notfallposition verfahren lässt.

Wenn Sie mit LINAK auf digital umstellen, können Sie sich darüber hinaus sicher sein, dass Ihre Linearantriebe bei Kurzschlüssen oder eingeklemmten Kabeln sofort stoppen, so dass es nicht zu unbeabsichtigten Bewegungen kommen kann, wenn Sie ein LINAK OpenBus™ System – egal ob Basic oder Advanced – einsetzen.

Anders gesagt: Die Umstellung von analog auf digital ist keine ungeheure Aufgabe mehr. Stattdessen eröffnet Sie Ihnen zahlreiche Mehrwertfunktionen. Ein System, das beispielsweise aus der CO41, dem ACOM und einem Linearantrieb LA40 mit der Handbedienung HB70 besteht, ist ein idealer, kostengünstiger Einstieg in die digitale Ära in Krankenhäusern.

 

CO41

CO41
Die Steuereinheit CO41 gehört zu einer Familie von OpenBus™ Steuereinheiten, die es den Herstellern von verstellbaren medizinischen Geräten ermöglicht, zahlreiche Bedien-, Verstell-, Service- und Sicherheitsfunktionen anzubieten. Die CO41 ist ideal für Hersteller, die von einem analogen auf ein digitales System umsteigen möchten. Lesen Sie mehr über die CO41.

 

ACOM

ACOM
Das Attendant Control Panel ACOM ist die nahe liegende Wahl, wenn Sie ein einfaches, intuitives OpenBus™ Bedienelement für Ihre Krankenhaus- und Pflegebetten haben möchten. Es ermöglicht dem Benutzer mehr Komfort und gleichmäßige, sanfte Bewegung, während das Personal gleichzeitig die volle Kontrolle über die Sicherheit hat. Lesen Sie mehr über das ACOM.

 

LA40

LA40
Mit dem LA40 bietet LINAK einen robusten Linearantrieb, der eine hohe Geschwindigkeit und hohe Leistung bietet und mit seinem mechanischen Endstopp die Erstfehlersicherheit sicherstellt. Das macht ihn zur richtigen Wahl für den Markt der Zukunft. Der LA40 ist in Ausführungen mit einer Schutzart bis zu IPX6 waschbar DURA™ erhältlich und besitzt ein sehr elegantes Design. Durch seine Reinigungsfreundlichkeit und Montageflexibilität ist er vielseitig einsetzbar. Lesen Sie mehr über den LA40.

 

HB70

HB70
Die Handbedienung HB70 für elektrische Linearantriebssysteme. Die Handbedienung hat bis zu zehn Soft-Touch-Tasten und erfüllt die Anforderungen einer bestimmten Schutzart, optional IPX6 waschbar. Lesen Sie mehr über den HB70.

 

Sie haben eine Frage zur elektrischen Linearantriebstechnik?

– Wir sind kein Orakel. Aber wir sind Experten für Antriebstechnik. Sie können uns also gerne Fragen zu diesem Thema stellen.